AGB

 

§ 1 Geltungsbereich

(1) Für sämtliche Bestellungen durch Kunden bei Lilien des Feldes Verlag e. U. gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der jeweiligen zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn Lilien des Feldes Verlag e. U. hat deren Geltung schriftlich genehmigt.

(2) Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Lilien des Feldes Verlag e. U. gelten ausschließlich. Abweichende Bedingungen des Bestellers werden nur mit schriftlicher Genehmigung seitens Lilien des Feldes Verlag e. U. anerkannt.

(3) Lilien des Feldes Verlag e. U. behält sich Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich vor.

§ 2 Angebot und Vertragsschluss

(1) Die Auflistung von Büchern im Rahmen dieser Internetpräsentation ist kein bindendes Angebot zum Abschluss eines Vertrages.

(2) Wenn der Kunde eine Bestellung über das Internet an Lilien des Feldes Verlag e. U. absendet, gibt er damit ein bindendes Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages ab. Lilien des Feldes Verlag e. U. schickt dem Kunden daraufhin eine Bestätigungs-E-Mail, um ihn über den Eingang seiner Bestellung zu informieren. Diese Bestellbestätigung stellt die Information über
die Bestellung des Kunden dar und ist noch keine Annahme des Angebotes. Die Annahme erfolgt erst wenn Lilien des Feldes Verlag e. U. in Ausführung der Bestellung die Ware an den Kunden zustellt oder in Ausnahmefällen durch eine schriftliche Mitteilung
(Versandbestätigung; i.d.R. per Email). Lilien des Feldes Verlag e. U. behält sich die freie Entscheidung über die Annahme des Angebots vor. Über Artikel, die nicht in der Versandbestätigung aufgeführt sind, kommt kein Kaufvertrag zu Stande.

(3) Bei der Bestellung per Brief, E-Mail oder Telefon gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines
Kaufvertrages mit Lilien des Feldes Verlag e. U. ab. Der Vertrag kommt noch nicht durch Entgegennahme der Kundenbestellung durch Lilien des Feldes Verlag e. U. zustande, sondern erst durch Auslieferung der bestellten Artikel. Lilien des Feldes Verlag e. U.
behält sich die freie Entscheidung über die Annahme des Angebots vor.

(4) Der Kunde wird darüber informiert, wenn bestellte Artikel nicht lieferbar sind. Über diese Artikel kommt kein Kaufvertrag zu Stande.

(5) Auf mögliche Fehler in den Angaben zum Sortiment auf der Website wird Lilien des Feldes Verlag e. U. den Kunden gegebenenfalls gesondert hinweisen und ihm ein entsprechendes Gegenangebot unterbreiten.

(6) Die Annahme erfolgt unter dem Vorbehalt der rechtlichen Zulässigkeit und der Verfügbarkeit der bestellten Ware oder Leistung. Kann Lilien des Feldes Verlag e. U. das Angebot des Kunden aus tatsächlichen oder rechtlichen Gründen nicht annehmen,
wird der Kunde anstelle der Annahme der Bestellung über die Nichtverfügbarkeit informiert. Bereits erbrachte Gegenleistungen des
Kunden werden unverzüglich erstattet.

(7) Die Annahme des Kaufvertrags über E-Books und deren Lieferung erfolgt durch die Sendung einer E-Mail mit einem Link
zum Herunterladen des E-Books an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse. Sobald der Link zum Herunterladen des E-Books durch den Kunden aktiviert wird, geht die Gefahr auf ihn über.

(8) Lilien des Feldes Verlag e. U. bietet keine Produkte zum Kauf durch Minderjährige an.

(9) Sonderangebote liefert Lilien des Feldes Verlag e. U. nur, solange der Vorrat reicht.

(10) Der Verkauf von Waren erfolgt lediglich in haushaltsüblichen Mengen. Dies bezieht sich sowohl auf die Anzahl der bestellten Produkte im Rahmen einer Bestellung als auch auf die Aufgabe mehrerer Bestellungen desselben Produkts, bei denen die einzelnen Bestellungen eine haushaltsübliche Menge umfassen.

§ 3 Preise

(1) Bücher sind preisgebunden. Sämtliche Angaben zu Preisen bedeuten kein Angebot, sondern dienen lediglich der unverbindlichen Information der Kunden nach bestem Wissen und Gewissen. Verbindlich ist allein der Verkaufspreis zum Zeitpunkt der Lieferung. Die Abrechnung erfolgt in Euro. Sonderangebote werden von Lilien des Feldes Verlag e. U. nur geliefert solange der Vorrat reicht.

(2) Die angegebenen Preise enthalten im Sinne des §6 (1) Z 27 UstG (Kleinunternehmerregelung) keine Umsatzsteuer.
Zuzüglich der angegebenen Preise kommen etwaige Versandkosten.

§ 4 Lieferung, Versandkosten

(1) Die bestellte Ware wird durch Lilien des Feldes Verlag e. U. schnellstmöglich an die vom Kunden in der Bestellung angegebene Adresse ausliefern. Lilien des Feldes Verlag e. U. ist zu Teillieferungen und Teilleistungen jederzeit berechtigt, sofern diese dem Kunden zumutbar sind. Sofern Teillieferungen von Lilien des Feldes Verlag e. U. durchgeführt werden, übernimmt Lilien des Feldes Verlag e. U. die zusätzlich anfallenden Portokosten.

(2) Macht höhere Gewalt (Naturkatastrophen, Krieg, Bürgerkrieg, Terroranschlag) die Lieferung oder eine sonstige Leistung dauerhaft unmöglich, ist eine Leistungspflicht von Lilien des Feldes Verlag e.U. ausgeschlossen. Bereits gezahlte Beträge werden von Lilien des Feldes Verlag e.U. unverzüglich erstattet.



(3) Angaben über die Lieferzeit sind nur verbindlich, wenn Lilien des Feldes Verlag e. U. dem Kunden einen bestimmten Liefertermin ausdrücklich schriftlich zugesichert hat.

(4) Soweit eine Lieferung an den Besteller nicht möglich ist, weil die gelieferte Ware wegen der örtlichen Verhältnisse beim Besteller nicht angeliefert werden kann oder weil der Besteller nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Besteller mit angemessener Frist angekündigt wurde, trägt der Besteller die Kosten für die erfolglose Anlieferung.

(5) Bei Lieferungen ins Ausland können im Bestimmungsland Zölle oder Einfuhrgebühren anfallen. Derartige Kosten gehen zu Lasten des Kunden. Der Kunde ist für die ordnungsgemäße Abfuhr der notwendigen Zölle und Gebühren verantwortlich.

(6) Bei Überweisung aus der Schweiz verpflichtet sich der Käufer, die Hälfte der Bankspesen zu übernehmen.
Diese Option findet man im Online-Banking unter Auslandsüberweisung: Teilung
Es gelten folgende Entgelte sowohl für die elektronisch als auch Überweisungen am Schalter:
Gesamtbetrag bis €10,00: Spesenfrei
€10,01 – €20,00: €5,00 – für den Kunden also €2,50
€20,01 – € 5.000,00: €10,00  – für den Kunden also €5,-

Versandkosten:
Österreich: €4,50
Deutschland: €9,90
Schweiz: €15,00
Rest EU €12,50

Mindestbestellwert:
Für einen Versand in die Schweiz, muss der Bestellwert exkl. der Versandkosten €50,- betragen.
Grund hierfür sind die umständlichen Zollbestimmungen und Formalitäten.

§ 5 Fälligkeit, Bezahlung, Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

(1) Lilien des Feldes Verlag e. U. akzeptiert nur die im Rahmen des Bestellvorgangs dem Kunden jeweils angezeigten
Zahlungsarten.

(2) Lilien des Feldes Verlag e. U. behält sich vor, eine Vorkasse in Höhe des Auftragswerts zu verlangen. Lilien des Feldes Verlag e. U. macht von diesem Recht vor allem dann Gebrauch, wenn sich zum Zeitpunkt des Auftragseingangs offene Rechnungen bereits im Mahnlauf befinden oder wenn der Warenwert sämtlicher neuen Bestellungen die Summe noch offener Rechnungen im Zeitpunkt der neuen Bestellung einen Betrag in Höhe von 75,00 EUR überschreiten. Die Bestellung wird nach Zahlungseingang bearbeitet.

(3) Kommt der Kunde in Verzug, ist Lilien des Feldes Verlag e. U. berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen von der Europäischen Zentralbank bekannt gegebenen Basiszinssatz p.a zu verlangen. Das Recht von Lilien des Feldes Verlag e. U., einen höheren Schaden geltend zu machen, bleibt hiervon unberührt.

(4) Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von Lilien des Feldes Verlag e. U. unbestritten sind. Außerdem ist er zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§ 6 Eigentumsvorbehalt; Rücktritt nach Vertragsverletzung

(1) Die gelieferte Ware verbleibt im Eigentum von Lilien des Feldes Verlag e. U. bis die Kaufpreisforderung vollständig beglichen ist.

(2) Für den Fall, dass der Kunde seiner Zahlungsverpflichtung trotz Mahnung nicht nachkommt oder sich anderweitig vertragswidrig verhält, kann Lilien des Feldes Verlag e. U. nach einer vorherigen angemessenen Fristsetzung vom Vertrag zurücktreten und die Herausgabe der Ware verlangen. In der Zurücknahme der Ware oder Pfändung durch Lilien des Feldes Verlag
e. U. liegt ein Rücktritt vom Vertrag. Die dabei anfallenden Versandkosten trägt der Kunde.

§ 7 Widerrufsrecht

(1) Widerrufsrecht Ist der Kunde Verbraucher i.S.v. § 13 BGB (d.h. eine natürliche Personen, welche die Ware zu einem Zweck kauft, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann), kann seine auf den Vertragsabschluss gerichtete Willenserklärung ohne Angabe von Gründen innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt der Ware in
Textform (E-Mail, Brief) oder durch Rücksendung der sorgfältig verpackten Ware an Lilien des Feldes Verlag e. U. widerrufen. Der
Widerruf ist zu richten an:

Lilien des Feldes Verlag e. U.
Hornerstraße 4
3591 Altenburg
Österreich

E-Mail: office-verlag@liliendesfeldes.at

Der Kunde trägt die Beweislast für die Absendung der zurückzusendenden Waren.

(2) Widerrufsfrist
Die Widerrufsfrist beginnt frühestens einen Tag nach Erhalt einer in Textform noch gesondert mitzuteilenden Widerrufsbelehrung, bei Warenlieferung jedoch nicht vor dem Tag des Eingangs der Ware beim Empfänger. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware.

(3) Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufes sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Wenn der Kunde die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren kann, muss er Lilien des Feldes Verlag e. U. unter bestimmten Umständen insoweit Wertersatz leisten. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie dem Kunden etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen kann die Wertersatzpflicht vermieden werden, indem der Kunde die Sache nicht wie sein Eigentum in Gebrauch nimmt und alles unterlässt, was deren Wert beeinträchtigt. Die Wertersatzpflicht entfällt auch dann, wenn die Belehrung über eine mögliche Wertersatzverpflichtung und eine Möglichkeit, diese zu vermeiden, nicht zusätzlich in Textform (z.B. Brief, E-Mail) bei Vertragsschluss erfolgt ist.

(4) Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen muss der Kunde innerhalb von 30 Tagen nach Absendung seiner Widerrufserklärung erfüllen. Bis zur vollständigen Rücksendung der Ware macht Lilien des Feldes Verlag e. U. von seinem Zurückbehaltungsrecht Gebrauch.

(5) Rücksendung
Die Versandkosten der Rücksendung trägt der Kunde.

(6) Der Kunde darf die Ware nicht unfrei zurückschicken.

(7) Ausschluss des Widerrufsrechts
a) Das Widerrufsrecht ist ausgeschlossen bei Verträgen

• über die Lieferung von Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind (z.B. E-Books, Downloads);

• über die Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Kunden entsiegelt worden sind;

• über die Lieferung von Waren, die nach Spezifikationen des Kunden angefertigt wurden.

Im Übrigen gelten die gesetzlichen Ausnahmen gemäß § 312 d Abs. 4 BGB. Im Falle des Ausschlusses des Widerrufes hat der Kunde bei einer Rücksendung der Ware an Lilien des Feldes Verlag e. U. die Kosten der erneuten Versendung an ihn zu tragen.

Ende der Widerrufsbelehrung

§ 8 Anschriften

Lilien des Feldes Verlag e. U.
Hornerstraße 4
3591 Altenburg
Österreich

0043 664 2153510
office-verlag@liliendesfeldes.at

§ 9 Datenschutz

Alle Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

§ 10 Anzuwendendes Recht, Gerichtsstand

Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISGG), auch wenn aus dem Ausland bestellt, oder in das Ausland geliefert wird. Ist der Kunde Verbraucher kann auch das Recht am Wohnsitz des Kunden anwendbar sein, sofern es sich um zwingende verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.

§ 11 Verbraucherstreitbeilegung

Nach geltendem Recht sind wir verpflichtet, die Verbraucher auf die Existenz der Europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform hinzuweisen, die für die Beilegung von Streitigkeiten genutzt werden kann, ohne dass ein Gericht eingeschaltet werden muss. Für die Einrichtung der Plattform ist die Europäische Kommission zuständig. Sie finden die Europäische Online-Streitbeilegungs-Plattform hier: www.ec.europa.eu/consumers/odr
Wir weisen allerdings darauf hin, dass wir grundsätzlich nicht bereit sind, uns an Streitbeilegungsverfahren im Rahmen der Europäischen Online-Streitbeilegungs-Plattform zu beteiligen. Unsere Email-Adresse lautet: office-verlag@liliendesfeldes.at

§ 12 Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen beziehungsweise undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist. § 139 BGB findet keine Anwendung.