Walter Klingers Weltfahrt

9,00 

Vorrätig

đź‘“

Nachdem der 15-jährige Walter Klinger schon im frühen Kindesalter seine katholische Mutter verloren hat, wächst er in Wien bei seinem protestantischen Vater auf. Walters Leben verläuft gewöhnlich und eintönig bis zu dem Tag, an dem er das Buch: Palle Huld – in 44 Tagen um die Welt – entdeckt.
Der Held des Buches ist gleichaltrig, Pfadfinder wie er und auch sein Vater arbeitet bei der Zeitung, dies kann kein Zufall sein. FĂĽr Walter steht sofort fest, auch er wird eine Weltreise machen. Den Vater kann er schnell fĂĽr dieses Vorhaben gewinnen und in kĂĽrzester Zeit steht die Reiseroute fest:
Wien – Paris – Marseille – Korsika – Rotes Meer – Bombay – Colombo – Singapur – Shanghai – Tokio – San Francisco – New York – Sevilla – Barcelona – Lyon – Zürich – München – Wien;
Auf der langen Schiffsreise kommt er mit seinem Begleiter, dem Jesuitenpriester Dr. Schlagenberg ins Gespräch und Walter lernt den katholischen Glauben kennen.
Mit ihnen reist auch ein „Petroleumkönig“ aus Amerika, welcher den Jungen schnell in sein Herz schließt und in ihm seinen Nachfolger sieht.
Es beginnt ein Kampf in Walters Seele. Muss er sich entscheiden, oder wird er ein katholischer Millionär?

Buchempfehlung

Eine mitreiĂźende Geschichte – nicht nur fĂĽr die Jugend – welche ĂĽber eine spannende Weltfahrt am Beginn des 20. Jahrhunderts berichtet.

Geeignet für Knaben und Mädchen ab 8 Jahren.

AusfĂĽhrung

204 Seiten – 12,5 x 19 cm – Softcover

ĂĽber den Autor

FRANZ WEISER S. J. ist 1901 in Wien geboren, aufgewachsen in Bruck an der Leitha bei Wien, besuchte dort auch die Volksschule, dann das Gymnasium in Hollabrunn und Kalksburg. Philosophie und Theologie studierte er in Pullach-München, an der Universität Innsbruck und in Poughkeepsie, USA. Die Priesterweihe empfing er in Innsbruck im Jahre 1930. Pater Weiser ist Dr. phil. et theol. Sein beruflicher Einsatz ist gekennzeichnet durch die Tätigkeit als Jugendseelsorger in Wien und zwar als Verbandspräses und Schriftleiter der Verbandszeitschrift, in USA seit 1938 als Kurat und Pfarrer der Deutschen in der Holy-TrinityPfarrei in Boston Mass., 1950 bis 1961 als Professor an der Diözesanhochschule „Emmanuel-College“ in Boston, anschließend als Professor für Kulturgeschichte an der Universität Boston-College im Rahmen der philosophischen Fakultätbis 1971. Verstorben 1986 in Weston / Massachusetts.

Das könnte Ihnen auch gefallen …