Das Mädchen von St. Veit

8,00 

Vorrätig

👓 

Als der Junge Chrysanth Rauter nach langen Lehr- und Wanderjahren in sein Vaterhaus zurückkehrt, findet er das heimatliche Defereggental in hellem Aufruhr: der Glaubensstreit hat die Menschen gegeneinander aufgebracht, Misstrauen und Hass greifen um sich, und die Sitten verfallen. Wie ein heller Stern aber leuchtet ihm das Mädchen Luzia, die ihm einst versprochen worden war und die er nun heimführen möchte. Doch die Auseinandersetzung um den wahren Glauben macht auch vor den beiden Liebenden nicht halt, denn während Chrysanth in Deutschland zu einem heimlichen Parteigänger der „Lutherischen“ wurde, hat sich das Mädchen sein reines Gemüt bewahrt und steht weiterhin treu zur katholischen Kirche. So sieht sich Luzia plötzlich vor die schwere Entscheidung gestellt zwischen dem Mann, den sie aufrichtig liebt, und ihrem Glauben, der ihr bisher in ihrem Leben das Wichtigste war …

persönliche Buchempfehlung

Ein Roman mit tief christlicher Prägung, eingebettet ins Tirolerland vom berĂĽhmten Autor Reimmichl – Sebastian Rieger. Die Hauptfigur stellt ihren katholischen Glauben an erste Stelle und verteidigt diesen in wunderbarer Weise.

AusfĂĽhrung

268 Seiten – 12 x 19 cm – Softcover

Nachdruck des Originals von 1978

Das könnte Ihnen auch gefallen …